Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Ersthelfer

pflaster

Ersthelfer sind ein Bestandteil der Erste-Hilfe-Organisation, welche von der Hochschulleitung generell und den Führungskräften vor Ort sichergestellt werden muss.

Der Ersthelfer ist ein ausgebildeter Laie, der als Erster am Ort des Geschehens Maßnahmen ergreifen kann, um akute Gefahren für Leben und Gesundheit abzuwenden. 10 % der Beschäftigten (Studierende zählen hier nicht dazu) müssen als Ersthelfer ausgebildet sein.

Seit einer Reform der Erste-Hilfe-Ausbildung im April 2015 umfasst die Grundausbildung 1 Tag, die Auffrischung, welche alle 2 Jahre erfolgen muss, umfasst ebenfall einen Tag. Ersthelfer in elektrotechnischen Bereichen (z.B. Werkstätten, technischer Betriebsdienst oder Versuchsanlagen) sollten zusätzlich regelmäßig in der Herz-Lungen-Wiederbelebung geschult werden, da bei jedem Stromunfall mit Herz-Kreislaufstillstand gerechnet werden muss.

Hier finden Sie die aktuellen Schulungstermine.

Einzelheiten zum Kursangebot können Sie am besten über Andreas Rabe oder über das Zentrum für Weiterbildung erfahren. Es werden gerne Sonderkurse für Ihre Einrichtung organisiert, die Mindesteilnehmerzahl beträgt dabei 15 Beschäftigte. Aufgrund der Vorgaben der Unfallkasse NRW können Studierende der Hochschulen leider nicht an den von dort finanzierten Kursen zur Ersten-Hilfe teilnehmen. Studierende erhalten Kursangebote über den Allgemeinen Hochschulsport (AHS).

Daten zu den Ersthelfern in Ihrem Arbeitsbereich erhalten Sie ebenfalls bei Andreas Rabe.

Eine Zusammenstellung zur Ersten-Hilfe an der TU Dortmund mit allen wichtigen Ansprechpartnern erhalten Sie in der hier verlinkten Informationsbroschüre.

Nebeninhalt

Kontakt

Andreas Rabe
Fachkraft für Arbeitssicherheit
Tel.: 0231 755-3308