Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Brandschutzhelfer

Welche Aufgaben hat ein Brandschutzhelfer?

Der Brandschutzhelfer ist nicht primär für das Löschen eines Brands zuständig – mit der Ausnahme von Entstehungsbränden, soweit für den Brandschutzhelfer keine Eigengefährdung vorliegt. Der Brandschutzhelfer sorgt darüber hinaus für eine gesicherte Evakuierung des Unternehmens im Falle eines Brandes, fungiert als Einweiser der Rettungskräfte und ist eine wichtige Unterstützung bei dem vorbeugenden Brandschutz im Unternehmen. Eine Benennung des Brandschutzhelfers setzt eine entsprechende Ausbildung voraus.

Definition des Brandschutzhelfer?

Brandschutzhelfer sind Beschäftigte, die durch fachkundliche Unterweisung und praktische Übungen im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen vertraut sind. Sie können Entstehungsbrände ohne Eigengefährdung bekämpfen und stellen das selbstständige Verlassen der Beschäftigten aus dem Gefahrenbereich sicher.

Wann muss der Unternehmer Brandschutzhelfer benennen?

Die rechtlichen Grundlagen für Brandschutzhelfer finden sich im Arbeitsschutzgesetz, in der Technischen Regel für Arbeitsstätten ASR 2.2 und in der DGUV „Grundsätze der Prävention“. Nach diesen Vorschriften muss der Arbeitgeber Brandschutzhelfer für seinen Betrieb benennen. Die Anzahl der Brandschutzhelfer richtet sich nach der Gefährdungsbeurteilung. Für Unternehmen ohne eine besondere Brandgefährdung geht man von einem Richtwert von fünf Prozent der Beschäftigten aus. Bei Betrieben oder Betriebsbereichen mit erhöhter Brandgefährdung müssen möglicherweise mehr Brandschutzhelfer bestellt werden. Bei solchen Betrieben handelt es sich in der Regel um Gebäude mit Laboren oder besondere Gefährdungen . Die Benennung des Brandschutzhelfers erfordert jedoch eine vorherige Unterweisung in Theorie und Praxis des betrieblichen Brandschutzes.

Welchen Inhalt hat die Ausbildung zum Brandschutzhelfer?


Die Ausbildung zum Brandschutzhelfer umfasst viele Teilbereiche des Brandschutzes. Sie lässt sich in einen praktischen und in einen theoretischen Teil gliedern. Die Ausbildungsthemen enthalten:

  • die Grundzüge des vorbeugenden Brandschutzes
  • Kenntnisse über die betriebliche Brandschutzorganisation
  • die Wirkungs- und Funktionsweise von Einrichtungen zum Feuerlöschen
  • Gefahren durch Brände
  • Verhalten im Falle eines Brandes
  • Praktische Übungen mit Einrichtungen zum Feuerlöschen

Verweise

DGUV Information 205-023 Brandschutzhelfer



Nebeninhalt

Kontakt

Uwe Tepe
Brandschutzbeauftragter
Tel.: 0231 755-3307
Claus Poppe
Fachkraft für Arbeitssicherheit / Brandschutzbeauftragter
Tel.: 0231 755-4213